Ausbildung

Tipps zu Blackjack

Blackjack gilt weltweit als meistgespieltes Karten-Glücksspiel und wird sowohl in landbasierten, als auch Online Casinos angeboten. Die Hauptgründe warum es so beliebt ist sind zum einem die einfachen Spielregeln, zum anderen der Vorteil den Spieler gegenüber dem Haus haben können. In diesem Bericht möchte ich Ihnen einige Tipps zum Spielen von Blackjack geben, damit sie Ihre Vorteile optimal nutzen können und bessere Gewinnchancen erreichen.

Gewinnen mit einfachen Tipps

Einige Vorteile die der Spieler in Blackjack hat ist die freie Entscheidung darüber, ob und wie viele Karten er zugeteilt bekommt. Nach den regulären ersten zwei Karten kann der Spieler den Croupier um eine dritte oder keine weitere Karte bitten. Dass kann Gewinnchancen erhöhen, wenn man vorher ahnt, dass die nächste Karte wahrscheinlich den Punktewert der Hand über 21 befördern könnte, oder man aber zuversichtlich ist, dass eine dritte Karte einen näher an die 21 bringt ohne den Wert zu überschreiten. In dem Fall kann man seinen Einsatz verdoppeln und somit auch auf höhere Gewinne kommen. Allgemein kann man festhalten, der Spieler hat mehr Freiheiten als der Croupier und somit mehr Möglichkeiten sich einen Vorteil zu erspielen. Wenn der Croupier zum Beispiel nach der zweiten Karte eine Hand hat, die unter dem Wert von 16 liegt, muss er eine dritte Karte ziehen, wenn der Wert über 17 liegt, darf er keine weitere Karte ziehen. Durch Übung werden Sie diese Regeln für sich nutzen können. Darüber hinaus kann der Spieler durch “Split” seine Karten teilen und mit zwei verschiedenen Händen gegen den Croupier spielen, er hat also zwei oder drei Möglichkeiten den Croupier zu besiegen. Weitere Tipps; Teilen Sie keine 10er bzw. Bildkarten, sondern nur Asse und Achten, außerdem, wenn der Wert Ihrer Spielhand bei 17 liegt sollten Sie halten, die Chancen eine dritte Karte zu ziehen und nicht über 21 zu kommen sind gering. Nutzen Sie keine Versicherungen und verdoppeln Sie bis 17.

Soft und Hard Hand

Nach mathematischen Wahrscheinlichkeiten gibt es gewisse Vor- und Nachteile die man berücksichtigen sollte, wenn man weitere Karten vom Croupier verlangt. Dabei unterschiedet man zwischen einer sanfter (soft) und einer harter (hard) Hand. Man bezeichnet eine Hand als Soft, wenn das Ass als 1 oder 11 gezählt wird, als Hard, wenn das Ass als 1 gezählt wird. Hält der Dealer z.B. eine softe 19, sollte man keine weiteren Karten kaufen, und auch bei einer harten 17, sollte man lieber stehenbleiben. Bei einer soften 17 bestehend aus drei Karten, sollte man immer kaufen. Es gibt viele verschiedenen Strategien die man ausprobieren kann, wie Soft hand doubles oder Hard hand doubles, zusätzlich wie man am besten Splits spielt.

Gewinnen durch Zählen

Eine etwas aufwändigere Methode bessere Gewinnchancen zu erspielen ist das Zählen von Karten. Das System ist recht simpel, allerdings in Praxis meist nur von Profis problemlos anwendbar. Es ist unter das High-Low-System bekannt und funktioniert wie folgt; man zählt die Karten in Gruppen, 2-6 als +1, 10er und Asse als -1, so ergibt sich im Laufe des Spiels ein Count der einem zeigt, ob mehr niedrige oder hohe im Deck übrig sind.